UPDATE: Microsoft Security Essentials löscht Google Chrome | useful-IT Gadget-Blog

UPDATE: Microsoft Security Essentials löscht Google Chrome

30/09/2011 in it-news Kommentare aus

Na da ist mir doch grad das Herz in die Hose gerutscht - Microsoft Security Essentials hat meinen Google Chrome gelöscht, da es einen win32/zbot Virus in der chrome. exe Datei vermutet hat. Scheint sich aber um einen "false-positiv" zu handeln - also eine Falschmeldung von MSE. Aktuell funktioniert aber noch nicht einmal eine erneute Installation mit angeschaltetem MSE. Ob es ohne funktioniert, wird sofort getestet...

Bis dato ist nicht bekannt, wann ein Update der Definitionen oder der Engine von MSE erscheint - aber angeblich sind die Professionals dran. Ich hoffe die haben nicht auch ein langes und sonniges Wochenende 😉

Betroffene Virendefinitionen vom 30.09.2011 - 13:07
Security Essentials-Version: 2.1.1116.0
Antischadsoftwareclient-Version: 3.0.8402.0
Modulversion: 1.1.7702.0
Virendefinition: 1.113.656.0
Spywaredefinition: 1.113.656.0

Wenn es Neuigkeiten gibt, werden sie hier erscheinen.

UPDATE: Komisch, in Deutschland ist davon noch nichts großartiges zu finden - sitzen wohl grad alle vorm Grill... Im spanischen Chrome-Support-Forum finden sich allerdings immer mehr "Betroffene" ein.
Link dorthin: http://www.google.es/support/forum/p/Chrome/thread?tid=42d6ba02d7eed070&hl=en&start=80

Btw: Mit ausgeschaltetem Echtzeitschutz funktioniert die Installation von Google Chrome übrigens wieder. Frage mich nur, ob ich mir jetzt wirklich den win32/zbot Virus eingefangen habe...

UPDATE2: Der Online Virenscan auf http://virusscan.jotti.org/de ergibt folgendes:

Scheint sich also definitiv um einen Fehler in der Engine oder den Definitionen von Microsoft Security Essentials (MSE) zu handeln.

UPDATE3: Wer nicht warten will, bis Microsoft neue Definitionen raus bringt, kann sich die Beta Version von Google Chrome unter http://www.google.com/landing/chrome/beta/ besorgen - die wird von MSE nicht bemängelt.

UPDATE4: OK, Microsoft hat mittlerweile reagiert und neue Virendefinitionen mit der Versionsnummer 1.113.672.0 herausgegeben. Damit sollte das Problem mit Google Chrome wieder behoben sein. Hoffentlich sind Eure Daten (Bookmarks, Passwörter etc.) noch vorhanden.

.

, , , , , , , , , ,

Powered by WordPress.org - WordPress Theme deZine by ThemeShift.com