LED LENSER X7R - Testbericht

24/03/2012 in for boys, for globetrotters, tests, , Kommentare aus

Lichtprogramm "Professional" - einmal mit alles

Das grundlegende Lichtprogramm nennt sich „Professional“ und bietet Euch durch Tasten, Halten und Schalten den Zugriff auf alle verfügbaren Lichtfunktionen.
Diese werden entweder durch Antippen, Antippen und Halten oder komplettes Eindrücken des Schalters ausgewählt.

Tippt man den Schalter bei ausgeschalteter Lampe an, kann man z.B. Morsen und Signale geben. Hält man den Schalter halb gedrückt, befindet man ich im sogenannten „Boost-Modus“, welcher die vollen 500 Lumen (110%) aktiviert.
Drückt man den Schalter bei ausgeschalteter Lampe komplett ein, befindet man sich im ersten Teil des voreingestellten Lichtprogramms – der Power-Mode. Hier produzieren die beiden LEDs zusammen ca. 460 Lumen (100%).
Tippt man den Schalter nun ein weiteres Mal an, gelangt man in den „Low-Power-Mode“, welcher 15% der Maximalhelligkeit bereit stellt. Für viele Anwendungsbereiche vollkommen ausreichend.
Tippt man den Schalter allerdings an und hält ihn halb gedrückt, kommt man in den „Dim-Mode“, welcher einem die stufenlose Wahl der Helligkeitsstufe ermöglicht. Dabei dimmt die X7R so lange von der höchsten zur niedrigsten Helligkeit, bis Ihr den Schalter bei der gewünschten Helligkeit wieder loslasst.
Durch ein weiteres Antippen gelangt man zu den Lichtfunktionen Blinken (3x pro Sekunde), S.O.S. und den Defence Strobe (20maliges Blinken/Flackern pro Sekunde).
Egal in welchem Modus Ihr euch befindet – mit einmaligem, kompletten Eindrücken des Schalters schaltet Ihr die LED LENSER® X7R wieder aus.

Lichtprogramm "Easy" - die nötigsten Funktionen

Für den „normalen“ Anwender wird das zweite Lichtprogramm „Easy“ deshalb auch interessanter, weil weniger umfangreich, sein. Hier fallen die Lichtfunktionen Blink, S.O.S. und Defence Strobe einfach weg und man hat die Wahl zwischen 110%, 100%, 15% und der Dimm-Funktion.

Lichtprogramm "Defence" - die X7R als "Verteidigungs-Waffe"

Das dritte Lichtprogramm „Defence“ ist nochmal eine Nummer einfacher und vielleicht für Nutzer interessant, die direkten Zugriff auf den Defence Strobe haben möchten. In diesem Programm hat man nur noch die Auswahl zwischen 110%, 100% und dem Defence Strobe.
Ob man sich mit dem 20Hz Stroboskop wirklich verteidigen kann, haben wir bis dato noch nicht getestet/testen müssen. Vermutlich ist ein kräftiger Schlag mit der X7R wirkungsvoller 😉

Leider speichert die X7R weder die zuletzt ausgewählte Lichtfunktion noch die gewählte Dimmstufe. Eingeschaltet wird immer auf 100% und der Dim-Mode beginnt immer bei den 15% des „Low-Power-Modes“.

Umschalten der Lichtprogramme

Doch wie schaltet man zwischen den Lichtprogrammen um? Eigentlich ganz einfach, aber doch etwas „tricky“. Zum Wechseln der Lichtprogramme nutzt die LED LENSER® X7R einen „Morse und Schalt-Code“. Vier Mal tippen und ein Mal Schalten innerhalb von 5 Sekunden bringt Euch in das nächste Lichtprogramm. Die X7R bestätigt das gewählte Programm mit einer entsprechenden Anzahl von Blinksignalen:

  • 1 Signal = Professional Mode
  • 2 Signale = Easy Mode
  • 3 Signale = Defence Mode

Wenn man sich diese Bedienung einmal eingeprägt hat, geht das eigentlich ganz einfach. Wir betreiben die X7R aktuell im Easy-Mode, da wir die ganzen Blinkfunktionen eigentlich nicht benötigen.

Energy Modes - Ihr habt die Wahl

Aber damit nicht genug mit Schalten, Tippen & Co. – die LED LENSER® X7R hat ja auch noch 2 Energy Modes zu bieten:

Im Stromspar-Modus „Energy Saving“ wird die Lichtstärke durch die eingebaute Smart Light Technology gesteuert und entspricht der normalen Verwendung einer Taschenlampe. Das Licht wird einfach dunkler, wenn der Akku an Saft verliert.

Der „Constant Current“ Konstantstrom-Mode hält die Leuchtstärke der X7R konstant auf einer Helligkeitsstufe, bis der Akku leer ist.
Da das relativ kompliziert ist, habe ich diesen Passus einfach mal eben aus der Bedienungsanleitung abgeschrieben:

„In beiden Energy Modes bleibt die Helligkeit in der Lichtfunktion Boost und Power (100%) für ca. 2 Minuten konstant und fällt dann in den nächsten 5 Minuten auf ca. 60% der Helligkeit (Constant Current) bzw. auf 50% im Energy Saving Mode ab. Die 60% im Constant Current Mode bleiben eingestellt bis die Akkumulatoren leer sind. Im Energy Saving Mode bleiben die 50%Helligkeit für ca. 25 Minuten erhalten und fallen dann auf 15%. Diese 15% stehen zur Verfügung, bis die Akkumulatoren leer sind.
Um zwischen den beiden Energy Modes zu wechseln, tippen Sie den Schalter acht Mal an und schalten dann innerhalb von 5 Sekunden.
Wenn Sie zum Energy Saving Mode wechseln, bestätigt die Taschenlampe das, indem sie nach dem Schalten hell leuchtet und dann innerhalb von 3 Sekunden herunter dimmt.
Wenn Sie zum Constant Current Mode wechseln, bestätigt die Taschenlampe das, indem sie nach dem Schalten hell leuchtet und nach 3 Sekunden schlagartig ausgeht.“

LED LENSER® X7R - Smart Card Energy Modes

LED LENSER® X7R - Smart Card Energy Modes

Durch das „Low Battery Message System“ (ich liebe diese Namen…) warnt Euch die Smart Light Technologie SLT ca. 5 Minuten bevor der Akku leer ist durch Blinksignale alle 10 Sekunden. Bei anderen geregelten Lampen kann es vorkommen, dass man plötzlich im Dunkeln steht. Nicht so hier.

Für längere Laufzeit bei abnehmender Helligkeit wählt man also den Energy Saving Mode und für höhere konstante Helligkeit bei geringerer Laufzeit den Constant Current Mode.

Leuchtstärke / Lichtfarbe der LED LENSER® X7R

Der maximale Output der X7R ist schon beeindruckend. Eigentlich dachte ich, die max. 630 Lumen meiner riesigen LiteXpress Workx 505 wären schon beeindruckend – aber weit gefehlt. Die max. 500 Lumen der LED LENSER® X7R schlagen die Leistung der 505 um Längen. Schon erstaunlich. Die Lichtfarbe ist im direkten Vergleich ein wenig kälter und geht mehr ins bläuliche – das Licht der 505 ist da etwas „angenehmer“. Die 10% mehr Leistung im „Boost-Mode“ sind nicht sonderlich augenfällig – sind halt nur 10 % 😉 In Innenräumen reichen die 15% des „Low-Power-Mode“ vollkommen aus. Der Lichtkreis ist in der Flood-Einstellung trotz der 2 Lichtquellen sehr homogen und scharf abgegrenzt. Alles ist gut ausgeleuchtet und der Spill hält sich in Grenzen.

LED LENSER® X7R - Flood Einstellung ca. 2m Entfernung

LED LENSER® X7R - Flood Einstellung ca. 2m Entfernung

Seiten: 1 2 3 4 5 6

.

, , , ,

Powered by WordPress.org - WordPress Theme deZine by ThemeShift.com