LED LENSER X7R - Testbericht

24/03/2012 in for boys, for globetrotters, tests, , Kommentare aus

In der Spot-Einstellung erkennt man einen recht runden und hellen Mittelpunkt, welcher eine etwas dunklere Corona hat. In einigem Abstand zeigt sich noch ein etwas dunklerer, dünner Lichtkreis. Dies ist allerdings nur bei direkter Bestrahlung einer weißen Wand oder Decke zu beobachten – im normalen Einsatz fällt dies überhaupt nicht ins Gewicht.

LED LENSER® X7R - Spot Einstellung ca. 2m Entfernung

LED LENSER® X7R - Spot Einstellung ca. 2m Entfernung

Die Ausleuchtung der Rasenfläche vor unserem Balkon ist für eine Lampe dieser Größe als hervorragend zu bezeichnen. Selbst in einiger Entfernung sind noch viele Details erkennbar. Fokussiert man den Lichtstrahl, erreicht die LED LENSER® X7R eine beachtliche Reichweite. Der Hersteller schreibt von 320m, die wir ihm problemlos glauben können.

LED LENSER® X7R - Beamshot 1/8s, f3,2, ISO800

LED LENSER® X7R - Beamshot 1/8s, f3,2, ISO800

Dass LED LENSER® in der X7R 2 Lichtquellen verbaut und mittels X-Lens Technologie (XLT) synchronisiert hat, merkt man im normalen Betrieb eigentlich nie. Egal in welcher Entfernung – es erscheint immer nur ein heller Fleck. Da hat die Firma Zweibrüder ganze Arbeit geleistet. Mit der X-Lens Technologie können übrigens nahezu beliebig viele Linsen synchronisiert werden – die X21R verfügt z.B. über ganze sieben! Betrachtet man sich die eingeschaltete X7R aus der Nähe, fallen die beiden Lichtkegel allerdings schon auf.

LED LENSER® X7R - Lichtkegel

LED LENSER® X7R - Lichtkegel

LED LENSER® X7R - Lichtkegel 2

LED LENSER® X7R - Lichtkegel 2

Fokus & Lock-System der LED LENSER® X7R

Im Gegensatz zum Fokus meiner 505 kann das Advanced Focus System der LED LENSER® X7R richtig was. Während der Unterschied zwischen Flood und Spot auf Entfernung bei der 505 nicht wirklich erwähnenswert ist, erkennt man den Unterschied bei der X7R hervorragend. Hier kann man wirklich zwischen Ausleuchtung und Punktstrahl unterscheiden.

Das Advanced Focus System an unserer X7R war von Anfang an etwas zickig – hatte ich oben ja schon beschrieben. Mittlerweile hat sich das ein wenig gebessert – aber nicht vollends. Es braucht hin und wieder doch ein wenig Nachdruck, um den Lampenkopf zu bewegen. Somit ist der Lock-Schieber des Fast Lock Systems bei unserem Exemplar erst dann notwendig, wenn man den Lampenkopf ein, zweimal bewegt hat. Dann hält der Schieber den Fokus der X7R aber auch fest in der gewählten Stellung.

LED LENSER® X7R - Fast Lock System

LED LENSER® X7R - Fast Lock System

Magnetisches Ladesystem der LED LENSER® X7R

Kommen wir zu einem weiteren Highlight der LED LENSER® X7R – dem Ladesystem, oder besser gesagt "Floating Charge System". Anders als bei vielen (allen?) anderen uns bekannten Lampen, verzichtet Zweibrüder auf fummelige und störanfällige Stecker. Das Ladesystem der X7R funktioniert magnetisch. Aus diesem Grund ist der Ein-/Ausschalter auch aus Metall, welches von einem schwarzen Kunststoffring in den Plus und Minus-Pol geteilt wird. Dadurch müsst Ihr die X7R zum Laden nicht öffnen und erspart den O-Ringen (und Euch) einiges an Arbeit. Auch die fummeligen Gummiabdeckungen konventioneller Ladebuchsen entfallen.

Seiten: 1 2 3 4 5 6

.

, , , ,

Powered by WordPress.org - WordPress Theme deZine by ThemeShift.com